Wo ist Skolimowskis Goldener Bär?

Jerzy Skolimowski ist eine beeindruckender Mann. Mit Sonnenbrille, Hund und Grandezza erschien der Regisseur, Drehbuchautor und Maler vor einer Woche zur Eröffnung von Filmpolska, das ihm in diesem Jahr die Retrospektive widmete. Und im Gespräch mit Knut Elstermann erzählte er auch, was ihn mit Berlin verbindet: Hier wurde er vor fast 50 Jahren einen Goldenen Bären ausgezeichnet, und zwar für „Le Départ“. Die Statue hat er aber nie erhalten. Wo also steckt der Bär? Die Berlinale-Pressestelle weiß mehr — ihre Auskunft könnte Skolimowski enttäuschen.
weiterlesen

Ein Agentenmärchen

Filmpolska läuft zwar noch ein paar Tage, aber für mich ist erstmal Schluss. Zum Ende des Workshops habe ich noch „Jack Strong“ gesehen, einen Riesenhit in Polen, der mir als „polnischer James Bond“ angekündigt wurde. Die Kritik in Kürze: Der echte James Bond ist mir lieber. Die Kritik in lang steht unten.

weiterlesen

Zeit zum Entrümpeln

Endlich wieder Filmfestival! Im Rahmen von Filmpolska nehme ich in diesem Jahr am Medienworkshop des Festivals teil. Und weil ich dort nicht nur das Festival-Blog in Ordnung gebracht, sondern auch noch den einen oder anderen Text geschrieben habe, reiche ich diese hier nach. Los geht’s mit „Kleine Dellen“, dem Debüt-Spielfilm von Aleksandra Gowin und Ireneusz Grzyb.

weiterlesen